Home /

Versicherungen

Welche Versicherungen machen Sinn?

Als Versicherung bezeichnet man das Grundprinzip einer Risikoübernahme. Dabei wird von der Versicherungsnehmerin oder von dem Versicherungsnehmer ein bestimmter, vorher vertraglich festgelegter Geldbetrag beim Versicherungsunternehmen bzw. beim Versicherungsgeber, für eine ebenso vorher vertraglich festgelegte Angelegenheit einbezahlt, um im Schadenfall abgesichert zu sein.

Einige Versicherungen sind schon von vorne herein Pflicht und gesetzlich vorgeschrieben und muss somit jeder abschließen. Dann gibt es die Versicherungen, die es wert sind, darüber nachzudenken, damit man in Schadenfall nicht mit leeren Händen dasteht. Das kann oft sehr teuer werden und es ist besser, diese Versicherungen rechtzeitig abzuschließen und sozusagen "vorzusorgen".

Nicht außer Acht zu lassen sind Versicherungen, die zusätzlichen Schutz bieten, einfach, damit man besser abgesichert ist.

Es wird eine Vielzahl von Versicherungen angeboten, so dass es oft schwer ist, eine richtige Entscheidung treffen zu können. Woher soll man als Bürgerin oder Bürger wissen, was nun wirklich wichtig für jeden einzelnen ist?

Damit die Entscheidung leichter fällt, werden nachstehend ein paar Hilfestellungen dazu gegeben. Natürlich ist es darüber hinaus enorm wichtig, sich an einen seriösen Versicherungsmakler oder Versicherungsvertreter zu wenden, der als Fachmann oder Fachfrau auf seinem / Ihrem Gebiet noch viel besser Hilfestellung leisten kann und Sie umfassend berät. Diese Versicherungen sind Pflicht:

Krankenversicherung  

Bei der Krankenversicherung wird zwischen gesetzlicher Krankenversicherung und privater Krankenversicherung unterschieden.  Die GKV - gesetzliche Krankenversicherung ist ein Zweig der Sozialversicherung. Sie tritt zum Schutz einer Einzelperson oder zum Schutz der Familie ein, wenn die Gesundheit wieder herzustellen oder der Gesundheitszustand zu verbessern ist.

Die GKV ist im Fünften Buch des Sozialgesetzbuches - SGBV - geregelt.

Eine PKV - private Krankenversicherung kann grundsätzlich jeder abschließen. Die Höhe der Beiträge richtet sich nicht nach der Höhe des Einkommens, sondern nach den Risikofaktoren wie zum Beispiel das Lebensalter oder Vorerkrankungen.  Um zu entscheiden, ob eine gesetzliche oder eine private Krankenversicherung abgeschlossen werden sollte, wird eine ausführliche Beratung bei einem Spezialisten empfohlen.

Kfz-Haftpflichtversicherung

Jedes Fahrzeug muss haftpflichtversichert sein. Wer ein Auto kauft und sich nicht rechtzeitig um eine Haftpflichtversicherung kümmert, muss mit Bußgeld rechnen. Eine Voll- und Teilkaskoversicherung ist optimal, aber nicht Pflicht. Bei einem neuen Auto ist es ratsam, eine Vollkaskoversicherung abzuschließen. Am besten bei einem guten Kfz-Versicherer beraten lassen.

Diese Versicherungen sollten Sie haben: 

Privathaftpflichtversicherung 

Die private Haftpflichtversicherung ist eine der wichtigsten Versicherungen, die jeder haben sollte. Diese Versicherung schützt vor existenzbedrohenden Schäden, das heißt, sie schützt vor Forderungen Dritter im Rahmen der vereinbarten und vertraglich festgelegten Deckungssumme. Vor allem, wenn Sie zur Miete wohnen, sollten Sie darüber nachdenken. Dabei muss nicht jedes einzelne Familienmitglied eine Versicherung abschließen, da auch Familientarife angeboten werden. Auch hier gilt: vor Abschluss einer Versicherung umfassend beraten lassen.

Rechtschutzversicherung

Eine Rechtschutzversicherung hilft im Streitfall. Streiten will niemand gerne, aber manchmal lässt es sich nicht vermeiden. Wenn dann ein Anwalt zu Rate gezogen werden muss oder der Streit gar vor Gericht endet, ist dies oft mit hohen Kosten verbunden. In diesen Fällen tritt die Rechtschutzversicherung ein.

Berufsunfähigkeitsversicherung

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung sollte jeder Berufstätige haben. Die gesetzliche Erwerbsminderungsrente reicht meist nicht aus, alle Kosten im Alltag abzudecken. Insbesondere sollte Selbständige sich absichern - je früher, desto besser. Über die vielen Möglichkeiten berät Sie Ihr Fachmann.

Wohngebäudeversicherung 

Wenn Sie eine Immobilie besitzen ist es ratsam, eine Wohngebäudeversicherung abzuschließen. Diese Versicherung schützt Sie bei Schäden durch Feuer, Sturm, Hagel und Leitungswasserschäden. Sie kann auch durch eine Elementarschadenversicherung erweitert werden, bei der unter anderem Schäden durch Überschwemmung abgedeckt sind.

Risikolebensversicherung

Eine Risikolebensversicherung sichert die Hinterbliebenen ab, das heißt, im Falle des Todes der versicherten Person wird der im Vertrag begünstigten Person eine bestimmte Summe ausbezahlt. Besonders für junge Familien ist die Versicherung ratsam. Als Begünstigte können aber auch Geschäftspartner, Vereine etc. angegeben werden.

Hausratversicherung

Die Hausratversicherung ist eine Sachversicherung und tritt ein bei Schäden an Einrichtungsgegenständen, an Gebrauchs- und Verbrauchsgegenständen des Haushaltes. Zudem sind neben den Sachschäden die dabei entstehenden Kosten wie Ausräumungskosten, Schutzkosten oder ggf. Hotelkosten versichert.

Photovoltaikversicherung

Photovoltaikanlagen sind stets den Umwelteinflüssen ausgesetzt. Deshalb können Schäden nicht immer vermieden werden, wohl aber die Kosten, die dadurch entstehen. Voraussetzung ist natürlich, dass die Photovoltaikanlage richtig versichert ist.

Informationen und Angebote finden Sie hier:

Photovoltaikversicherung

Diese Versicherungen sind empfehlenswert: 

Unfallversicherung

Die Unfallversicherung eignet sich besonders für Menschen, die einen risikoreichen Beruf oder ein nicht ganz ungefährliches Hobby haben. Nicht vergessen darf man dabei, dass es auch im ganz normalen Alltag oft zu Unfällen kommt. Da es viele verschiedene Möglichkeiten der Absicherung gibt, ist hier auf jeden Fall der Fachmann hinzuzuziehen.

Auslandskrankenversicherung

Wer gerne und viel reist, sollte sich über eine Auslandskrankenversicherung Gedanken machen. Diese Versicherung tritt für Kosten bei Behandlungen im Ausland ein und kümmert sich um medizinisch notwendige Rücktransporte.

Krankentagegeld

Das Krankentagegeld fängt den Ausfall des Einkommens bzw. das geringere Einkommen bei längerer Krankheit auf. Vor allem für Selbständige ist das sinnvoll, da in diesem Fall oft das Einkommen ganz ausbleibt.

Kaskoversicherung

Das eigene Auto ist bei einem Unfall nicht durch die Kfz-Haftpflichtversicherung abgesichert. Hier kommt die Kaskoversicherung zum Zuge. Neuwagen sollten auf jeden Fall mit einer Vollkaskoversicherung ausgestattet werden, um im Schadenfall einen großen Verlust zu vermeiden.

Fahrerschutzversicherung

Die Versicherung schützt vor eigenem Personenschaden nach einem Unfall. Vor allem für Autofahrer, die keine Unfallversicherung oder keine Berufsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen haben, macht dies Sinn.

Reiserücktrittsversicherung

Eine Reiserücktrittsversicherung macht Sinn, wenn Sie eine Reise lange vor Reiseantritt buchen, oder wenn Sie eine teure Reise buchen. Wenn Sie aus Krankheitsgründen zurücktreten müssen, springt die Reiserücktrittsversicherung ein, in den meisten Fällen auch, wenn Mitreisende erkranken.

Zusatzversicherungen: 

Zahnzusatzversicherung

Da die Krankenversicherungen nur Zuschüsse für Zahnersatz gewährt, ist eine Zahnzusatzversicherung sinnvoll, damit man auch im Alter noch lächeln kann.

Pflegezusatzversicherung

Die Leistungen aus der Pflegeversicherung reichen oft nicht aus, die hohen Kosten für medizinische Versorgung oder Betreuung zu decken. Eine Pflegezusatzversicherung kann diese Lücke schließen.

Krankenhauszusatzversicherung

Wenn Sie Wert auf eine bevorzugte Behandlung wie durch Spezialisten legen, dann sollten Sie über diese Versicherung nachdenken.

Ambulante Zusatzversicherung

Diese Versicherung macht Sinn, wenn Sie häufig alternative Heilmethoden nutzen möchten.